Ned Curic wird Chief Technology Officer von Stellantis

download-pdf
download-image
download-all

Stellantis freut sich bekannt zu geben, dass Ned Curic, derzeit VP von Alexa Automotive, Amazon, am 30. August 2021 als Chief Technology Officer zu Stellantis stoßen wird. Als CTO von Stellantis wird er an CEO Carlos Tavares berichten und für alle IT-Ressourcen der Gruppe verantwortlich sein.



Ned Curic ist ein weltweit anerkannter Experte mit nachweislichem Erfolg und seit 2017 bei Amazon als Alexa Automotive VP verantwortlich für den Aufbau des Automotive-Geschäfts und der Technologieorganisation. Von 2015 bis 2017 war er EVP von Toyota Connected und leitete Teams von Softwareingenieuren, Datenwissenschaftlern und Designern. Zuvor war er als Chief Technology Officer von Toyota Motor North America für die Planung und Umsetzung der Strategie für die digitale Transformation, Innovation und Advance Technology, Daten, Digitales Marketing, Customer Lifecycle, Fahrzeugplattform und Connected Car Technologies, Enterprise Architecture und Business Architecture Services zuständig.

Carlos Tavares, CEO von Stellantis, sagte: „Ich freue mich sehr über die enge Zusammenarbeit mit Ned, der eine integrale und strategische Rolle bei der Festlegung der strategischen Mobilitätsausrichtung sowie der Entwicklung und des zukünftigen Wachstums des Unternehmens spielen wird, um die führende Rolle in der Automobilindustrie zu übernehmen. Ned kommt zum perfekten Zeitpunkt zu uns, um Stellantis im Kontext des beispiellosen Wandels unserer Branche zu gestalten.“

 

Über Stellantis

Stellantis ist als einer der weltweit führenden Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter von einer klaren Vision geleitet: dank unverwechselbarer, erschwinglicher und zuverlässiger Lösungen die Freiheit der Mobilität zu bieten. Neben dem reichen Erbe und der breiten geografischen Präsenz liegen die größten Stärken des Unternehmens in seiner Performance in Sachen Nachhaltigkeit, seiner großen Erfahrung und den vielfältigen Talenten seiner Mitarbeiter, die rund um den Globus arbeiten. Stellantis schöpft aus seinem breitgefächerten ikonischen Portfolio – ganz im Geiste der Visionäre, die ihre Marken mit Leidenschaft und einem Wettbewerbsgeist erfüllten, der Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen anspricht. Stellantis strebt danach, das Großartigste zu werden, nicht das Größte, während es Mehrwert schafft für alle Stakeholder und die Gesellschaften, in denen es tätig ist.

Stellantis entstand international im Jänner 2021 aus der Fusion der Groupe PSA und der FCA Fiat Chrysler Automobiles Group. In Österreich ist Stellantis mit den Automobilmarken Abarth, Alfa Romeo, Citroën, DS Automobiles, Fiat und Fiat Professional, Jeep, Lancia, Opel, und Peugeot, der Mobilitätsmarke Free2Move, den Finanzorganisationen PSA Bank Österreich, Opel Bank S.A. Niederlassung Österreich und der FCA Bank, den Retailbetrieben PSA Retail GmbH und FCA Motor Village Austria GmbH sowie dem Produktionswerk Wien-Aspern vertreten. Das Absatzvolumen 2020 betrug 46.000 Fahrzeuge. Mit einem Marktanteil von 16,1% im Jahr 2020 ist Stellantis Austria damit die zweitgrößte Automobilimportorganisation in Österreich.

 

Pressekontakte:

Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA                            Andreas BLECHA
Communication Stellantis Austria                                   Communication Stellantis Austria
Citroën, DS Automobiles, Opel, Peugeot                        Abarth, Alfa Romeo, Fiat,
                                                                                        Fiat Professional, Jeep, Lancia
Mobil: 0676 83 494 300                                                   Mobil: 0664 801 331 088
christoph.stummvoll@stellantis.com                               andreas.blecha@stellantis.com
Twitter: @chstummvoll
Citroën Österreich GmbH                                                FCA Austria GmbH
Groß-Enzersdorfer Straße 59                                          Schönbrunner Straße 297/307
1220 Wien                                                                       1120 Wien

www.stellantis.com

Scroll