Stellantis und Foxconn entwickeln mit Joint Venture „Mobile Drive“ bahnbrechende digitale Cockpits und maßgeschneiderte vernetzte Dienste

download-pdf
download-image
download-all
  • Dank Investitionen von Foxconn und Stellantis: Mobile Drive wird Markteinführung der fortschrittlichsten In-Car- und Connected-Car-Technologien in der Branche beschleunigen
  • Mobile Drive verbindet Expertise aus der nachhaltigen Mobilität und der fortschrittlichen Elektronikindustrie für Innovationen für den Verbraucher
  • Joint Venture wird im Wettbewerb um globale Fahrzeugprogramm-Verträge mit Stellantis und anderen Unternehmen der Autoindustrie antreten


Stellantis N.V. (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA) („Stellantis") und Hon Hai Precision Industry Co., Ltd. („Foxconn") (TPE: 2317) – zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft FIH Mobile Ltd. („FIH") (HKG:2038) – haben heute die Unterzeichnung einer unverbindlichen Absichtserklärung (memorandum of understanding) zur Gründung von Mobile Drive bekannt gegeben. Das 50/50-Joint Venture zielt darauf ab, Entwicklungszeiten zu beschleunigen, um innovative Benutzererfahrungen im Fahrzeug zu ermöglichen und dank fortschrittlicher Unterhaltungselektronik, HMI-Schnittstellen und Dienstleistungen die Kundenerwartungen zu übertreffen.

Mobile Drive wird die globale Expertise von Stellantis in Entwicklung und Design von Fahrzeugen mit der weltweiten Entwicklung von Foxconn in den sich schnell verändernden Soft- und Hardware-Bereichen von Smartphones und Unterhaltungselektronik vereinen. Diese Kombination positioniert Mobile Drive an der Spitze der weltweiten Bemühungen, neue Dimensionen für Informations- und Unterhaltungsmöglichkeiten im Fahrzeuginnenraum zu schaffen – nahtlos vernetzt innerhalb und außerhalb der Fahrzeuge, in denen sie installiert werden.

„Heutzutage gibt es etwas, das genauso wichtig ist wie schönes Design oder innovative Technologie – und zwar, wie die Funktionen im Fahrzeuginneren das Leben unserer Kunden verbessern“, sagte Carlos Tavares, Chief Executive Officer von Stellantis. „Software ist ein strategisches Thema für unsere Branche, und Stellantis will mit Mobile Drive eine Führungsrolle einnehmen. Mobile Drive ist ein Unternehmen, das die schnelle Entwicklung von Konnektivitätsfunktionen und -diensten ermöglichen wird. Dies markiert die nächste große Evolution unserer Branche, so wie es die Elektrifizierung getan hat.”

„Die Fahrzeuge der Zukunft werden zunehmend softwaregetrieben und -definiert sein. Kunden fordern und erwarten heute und in Zukunft immer mehr datengesteuerte, kreative Lösungen, um Fahrer und Passagiere von innen und außen mit dem Fahrzeug zu verbinden. Mobile Drive wird diese Erwartungen mit Teams aus Designern sowie Software- und Hardware-Ingenieuren erfüllen und übertreffen“, sagte Young Liu, Chairman von Foxconn. „Dies ist eine natürliche Erweiterung von Foxconns globaler Führungsrolle in der Entwicklung und Anwendung von intelligenten Technologien, um die Lebensqualität von Verbrauchern auf der ganzen Welt zu verbessern.“

Die Entwicklung von Mobile Drive wird von Stellantis und Foxconn gemeinsam vorangetrieben. Das in den Niederlanden ansässige Joint Venture ist als Automobilzulieferer tätig und tritt an im Wettbewerb um die Lieferung von Softwarelösungen und zugehöriger Hardware an Stellantis und andere interessierte Fahrzeughersteller.

„Dank Foxconns umfangreichem Wissen über Nutzererfahrung und Softwareentwicklung in mobilen Ökosystemen bietet Mobile Drive eine bahnbrechende Smart Cockpit-Lösung an, die das Automobil nahtlos in den Mobilitäts-zentrierten Lebensstil des Fahrers integriert“, erklärte Calvin Chih, Chief Executive Officer bei FIH.

„Mit dieser Partnerschaft werden wir die Grenzen der Connected Car-Technologie erweitern und Erlebnisse bieten, die heute noch nicht vorstellbar sind“, ergänzte Yves Bonnefont, Chief Software Officer bei Stellantis. „Mobile Drive gibt uns letztlich die Agilität, die wir brauchen, um das digitale Erlebnis der Zukunft in der Geschwindigkeit anzubieten, die unsere Kunden von uns erwarten.“

Mobile Drive wird sich auf die Entwicklung von Infotainment-, Telematik- und Cloud-Service-Plattformen konzentrieren, mit Software-Innovationen wie KI-basierten Anwendungen, 5G-Kommunikation, verbesserten Over-the-Air-Diensten, E-Commerce-Möglichkeiten und Smart Cockpit-Integrationen.

Foxconn und Stellantis arbeiteten bereits bei der Entwicklung des Airflow Vision-Designkonzepts zusammen, das auf der CES®, der einflussreichsten Technologie-Fachmesse der Welt, vorgestellt wurde. Das Konzept zeigte die Vision beider Unternehmen für eine nächste Generation von Premium-Transport und Benutzererfahrung.

 

Pressekontakt
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Communication Stellantis Austria
Mobil: +43-(0)676 83 494 300
christoph.stummvoll@stellantis.com
Twitter: @chstummvoll


www.stellantis.com

Scroll