Stellantis gibt Absatz- und Umsatzzahlen für das erste Quartal 2021 am 5. Mai bekannt

download-pdf
download-image
download-all
Stellantis N.V. (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA) („Stellantis“) hat bekanntgegeben, dass die Zahlen zu Fahrzeugauslieferungen und Umsatz im ersten Quartal 2021 am 5. Mai 2021 veröffentlicht werden.


Die Zahlen für das erste Quartal 2021 werden am Mittwoch, 5. Mai 2021, um 14:00 Uhr MESZ im Rahmen eines Live-Webcasts und einer Telefonkonferenz (in englischer Sprache) präsentiert.

Die Präsentation sowie die entsprechende Pressemitteilung zu dieser Veranstaltung werden voraussichtlich an diesem Tag um ca. 8:30 Uhr MEZ im Bereich Investoren auf der Stellantis-Website veröffentlicht.

Details zum Zugang zum Live-Webcast und zur Telefonkonferenz finden Sie ebenfalls dort. Für diejenigen, die nicht an dem Live-Webcast teilnehmen können, wird ein Mitschnitt auf der Unternehmenswebsite verfügbar sein.
 

Über Stellantis

Stellantis ist als einer der weltweit führenden Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter von einer klaren Vision geleitet: dank unverwechselbarer, erschwinglicher und zuverlässiger Lösungen die Freiheit der Mobilität zu bieten. Neben dem reichen Erbe und der breiten geografischen Präsenz liegen die größten Stärken des Unternehmens in seiner Performance in Sachen Nachhaltigkeit, seiner großen Erfahrung und den vielfältigen Talenten seiner Mitarbeiter, die rund um den Globus arbeiten. Stellantis schöpft aus seinem breitgefächerten ikonischen Portfolio – ganz im Geiste der Visionäre, die ihre Marken mit Leidenschaft und einem Wettbewerbsgeist erfüllten, der Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen anspricht. Stellantis strebt danach, das Großartigste zu werden, nicht das Größte, während es Mehrwert schafft für alle Stakeholder und die Gesellschaften, in denen es tätig ist.

Stellantis entstand international im Jänner 2021 aus der Fusion der Groupe PSA und der FCA Fiat Chrysler Automobiles Group. In Österreich ist Stellantis mit den Automobilmarken Abarth, Alfa Romeo, Citroën, DS Automobiles, Fiat und Fiat Professional, Jeep, Lancia, Opel, und Peugeot, der Mobilitätsmarke Free2Move, den Finanzorganisationen PSA Bank Österreich, Opel Bank S.A. Niederlassung Österreich und der FCA Bank, den Retailbetrieben PSA Retail GmbH und FCA Motor Village Austria GmbH sowie dem Produktionswerk Wien-Aspern vertreten. Das Absatzvolumen 2020 betrug 46.000 Fahrzeuge. Mit einem Marktanteil von 16,1% im Jahr 2020 ist Stellantis Austria damit die zweitgrößte Automobilimportorganisation in Österreich.


Pressekontakt
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Communication Stellantis Austria
Mobil: +43-(0)676 83 494 300
christoph.stummvoll@stellantis.com
Twitter: @chstummvoll


www.stellantis.com

Scroll